Visit DE

Pär und Kerstin in Röckla

Karte anzeigen

Der Volksglauben besagt, dass keine Frau bei der Entbindung ihres Kindes alleine sein darf. Die Trolle könnten kommen und die unbeschützte Frau fortrauben. Dieses Schicksal ereilte Kerstin in Röckla. Die Geschichte ist von 1660 und das tragische Schicksal von Kerstin und ihrem Mann Pär wird im Röckla-Lied besungen. Heute ist der Platz ein Platz im Märchenland und man kann den Märchenplatz sehen und auch der ganze Lied lesen.

Show more

Vi använder cookies för att förbättra din upplevelse. Genom att surfa vidare accepterar du dessa cookies.