Visit DE

Radtour - Pjätteryd-Runde, 38 km

Karte anzeigen

Die Tour führt durch eine typische småländische Landschaft mit Seen,
Bächen und Flüssen. Sie nutzt auf kurzen Etappen stärker befahrene
Straßen, ansonsten fahren Sie über kleine asphaltierte Wege oder Schotterstrecken. Kulturgeschichtlich Interessierten bieten sich zwei Kulturpfade an.

Inspirationstour ohne Schilder
Start und Ziel: Der Marktplatz in Älmhult

Von Älmhult aus fahren Sie an typisch småländischen Höfen und Weiden vorbei (2) in Richtung Bökhult und zum Campingplatz Sjöstugan (1), wo Sie sich noch einmal mit einem Imbiss oder einem Eis versorgen können. Zuerst geht es nordwärts nach Pjätteryd, doch Sie biegen gleich nach Nordosten in Richtung Sjöastadbygd ab. Bitte seien Sie auf der Fernstraße mit ihren Lastwagen besonders vorsichtig. Sie durchfahren das Naturreservat Hökhult (3), wo Sie uralte Linden finden können, die noch Spuren früherer Schneitelung zeigen. Es gibt eine Abkürzung
nach Gustavsfors (4); was die Tour auf 20 km verkürzt. In Runnarsköp ist
eine Steinmauer zu bestaunen – die breiteste der Welt (5)! Auf dem nördlichen Teil der Strecke kreuzen Sie den Helge-Fluss. Auf der Flussinsel Björkö (6) wurde früher getanzt. Etwa 100 m in Fließrichtung liegt eine schöne alte Steinbogenbrücke. Nun geht es vorbei am Dorf Pjätteryd, dessen Heimatverein die beiden Kulturpfade angelegt
hat und weiterhin pflegt. Den einen Pfad finden Sie bei Gustavsfors (7), wo es auch schöne Möglichkeiten zum Angeln auf Edelfische gibt. Der zweite Kulturpfad liegt in Jonsboda (8). Auf dem Rückweg fahren Sie ein längeres Stück auf der Fernstraße – bitte seien Sie vorsichtig. In Bökhult (1) können Sie Ihren Tag mit einem Sprung in den See beenden.

Mehr anzeigen